Online-Pressemitteilungen als Mittel des Linkaufbaus

Mit Online-Pressemitteilungen erreichen Sie eine breite Öffentlichkeit. Auf diese Weise platzieren Sie Informationen so, dass diese wahrgenommen werden. Es gibt allerdings noch einen weiteren Effekt der Veröffentlichung von Online-Pressemitteilungen. Sie bekommen als Nebenprodukt neue Links, die auf Ihrer Webseite verweisen. Das stärkt die Platzierung bei den Suchmaschinen und steigert potenziell die Besucher- und damit Kundenzahl.

Die Bedeutung von Links

Links haben nicht nur die Aufgabe, Besuchern auf einer Webseite eine andere zu empfehlen. Vereinfacht gesagt gilt: Sie zeigen auch den Suchmaschinen, dass die verlinkte Seite zu einem Thema interessant sein könnte. Das erkennen die Suchmaschinen an und bewerten die Zielseite für dieses Thema besser als vor der Linksetzung. Das System heißt grob gesagt: Sammeln Sie viele Links, um Ihre Webseite zu stärken. Es gibt aber wenig Internetnutzer, die freiwillig einen Link setzen. Auch der Kauf von Links ist keine Lösung, da Suchmaschinen dieses erkennen und als Versuch der Manipulation von Suchergebnissen bestrafen. So bleibt Ihnen als ein geeignetes Mittel, eine Pressemitteilung auf möglichst vielen Presseportalen zu veröffentlichen. Enthält diese einen Link zu Ihrer Internetseite, stärken Sie ganz nebenbei die Platzierung Ihres Webprojektes.

Vorsichtig dosieren

Es wäre allerdings kontraproduktiv, wenn Sie Ihre Pressemitteilung mit Links spicken. Die meisten kostenlosen Presseportale reagieren empfindlich, wenn mehr als ein oder zwei Links gesetzt werden. Einige setzen auch keinen Link oder entwerten den Link durch „nofollow“, was Suchmaschinen sagt, dass sie den Link praktisch ignorieren sollen. Aber einen gezielten Link auf eine wichtige Unterseite oder die Hauptseite können Sie in der Online-Pressemitteilung platzieren.

Der Effekt

Links, die in einer Pressemitteilung gesetzt werden, haben ein themenrelevantes Umfeld, was besonders für die Platzierung bei Google sehr positiv ist. Abgeschwächt wird dieser starke Linkeffekt durch die Themenvielfalt auf Presseportalen. Die jeweiligen Webseiten sind angereichert mit vielen Textblöcken, die diese Themenrelevanz etwas zunichtemachen. Ein Link aus einem Presseportal ist insgesamt also eher ein schwächerer Link. Aber es ist ein Link, der Ihre Webseite stärkt.

Massenversand

Nutzen Sie einen Eintragungsservice, können Sie mit geringem Aufwand eine große Zahl von Veröffentlichungen erreichen. Damit steigt auch die Zahl von Links, die auf verschiedenen Webseiten zu finden sind. Online-Pressemitteilungen können so effektiv zur Stärkung Ihrer Webseite durch Links beitragen. Beachten Sie aber die Diskussion um das Problem des Duplicate Contents.