Eine Pressemitteilung ist Chefsache

Eine Pressemitteilung ist ein sehr wichtiges Mittel, um die Öffentlichkeit über relevante Vorkommnisse oder neue Angebote Ihres Unternehmens zu informieren. Vielleicht ist Pressearbeit sogar generell das wichtigste Mittel, um Informationen zu streuen. Aus diesem Grund ist eine Pressemitteilung Chefsache.

Was bedeutet Chefsache?

Damit ist nicht gemeint, dass Ihr Geschäftsführer, Vorsitzender oder Inhaber selbst formulieren muss. Aber in der Pressemitteilung sollte die entsprechende Person das Wort ergreifen. Pressearbeit ist nicht ohne Grund in den meisten Unternehmen an der Spitze angesiedelt. Ob Sie die Pressemitteilung inhouse erstellen können oder ein Journalist beauftragen: Die Zitate sollten aus gutem Grund vom „Chef“ persönlich stammen. Oder ihm mit seinem Einverständnis in den Mund gelegt werden.Warum die Führungsriege besser bei der Presse ankommt

Journalisten und Medien insgesamt lieben es, wenn sie eine Nachricht mit einer Quelle hinterlegen können. Das schafft Glaubwürdigkeit, Transparenz und nicht zuletzt Aufmerksamkeit. „Unternehmen ABC hat heute ein Rekordergebnis verkündet“ ist eine nette Nachricht. Dennoch wird diese vermutlich doch unter den Tisch fallen, wenn es von einem Konkurrenten heißt: „Ernst Mustermann, Geschäftsführer von Unternehmen XYZ, zeigte sich hochzufrieden mit dem aktuellen Jahresabschluss.“ Aufhänger sind jeweils Nachrichten und Personen. Denn Nachrichten benötigen einen Kopf, über den der Inhalt transportiert wird. Das schafft Interesse. Die Pressemitteilung wird dann vielleicht nicht nur zu einer Meldung, sondern sogar zu einer Story.

Die Öffentlichkeit interessiert sich für Personen

Es gibt für Sie noch einen anderen wichtigen Grund für dieses Vorgehen: Die Öffentlichkeit benötigt ebenfalls eine Zuordnung zu einem führenden Namen oder zu einem wichtigen Gesicht. Niemand interessiert sich für einen Vorstandssekretär oder einen Abteilungsleiter. Selbst bei der Bundesregierung ist der Regierungssprecher nur Mittler. Nachrichten leben davon, an höchster Stelle aufgehängt zu werden. Eine Nachricht, die das abstrakte Konstrukt „Unternehmen“ oder einen zweit- oder drittrangigen Mitarbeiter zitiert, ist für niemanden interessant. Die Bedeutung einer Meldung können Sie aber unterstreichen, wenn der Chef zitiert wird. Dann erreicht die Meldung tatsächlich Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Das gilt umso mehr, wenn sich durch stetige Pressearbeit der Name der Person zu einer glaubwürdigen Instanz herausbildet. Dann kann sich diese Person sogar zu „fachfremden“ Themen äußern und wird wahrgenommen. Ein unschätzbarer Vorteil für die weitere Pressearbeit.